Von rechts gelesen – Sendung 18 – Verlagsprogramm 2021

Russland, Frankreich, Türkei, Deutschland: Wenn alles läuft wie geplant, dann steht das Jahr 2021 wieder unter einem jungeuropäischen Stern. Verlagsleiter Philip Stein und Autor Volker Zierke werfen einen Blick auf die kommenden Veröffentlichungen des Jungeuropa Verlags und kündigen dabei die ein oder andere Überraschung an.

Diskutiert wird außerdem die Frage, ob es eine »Jungeuropa-Jugend« braucht. Kontrovers!

2 Gedanken zu „Von rechts gelesen – Sendung 18 – Verlagsprogramm 2021“

  1. Seit seinem Bestehen schafft es der Jungeuropa Verlag immer wieder, seine Leser mit, teils außergewöhnlichen – jedoch immer genialen, Büchern zu überraschen.

    Mit seiner Literatur ist der Jungeuropa Verlag im Grunde die geistige Schmiede für eine starke europäische Jugend.

    Spannend wäre auch noch eine, eventuell eigene Publikation, um das Grundgerüst jungeuropäischer Ideen zu erklären.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.