Von rechts gelesen – Sendung 33 – »Ins Blaue«

Sind alle Allgäu-Touristen Arschlöcher, die die Heimat von Volker Zierke zerstören? Diese Frage steht am Anfang eines Gesprächs zwischen Philip Stein und Volker Zierke über seinen neuen Roman Ins Blaue, der am 16. Dezember 2021 erscheint. Der Nachfolger von Enklave ist düster, mystisch, introspektiv, postfaktisch. Und er spielt im Allgäu.

Macht Zierke jetzt auf Luis Trenker? Anhören und herausfinden!

Von rechts gelesen – Sendung 32 – Buchmesse-Spezial – Fazit

Wer ist eigentlich deutsch? Was war los auf der Frankfurter Buchmesse? Und: Klappt das nochmal? Volker Zierke und Philip Stein schließen das Thema in dieser Podcast-Episode nun endgültig ab, schließlich wurde genug darüber geredet. Jetzt bereiten sie beide mental auf die zwei Neuerscheinungen des Verlags vor: Gegen den Liberalismus und Ins Blaue. Außerdem muss die Frage geklärt werden, welches Slipknot-Album nun eigentlich das beste ist.

Von rechts gelesen – Sendung 31 – Buchmesse-Spezial – Tag 4

Der Samstag ist traditionell der Höhepunkt der Frankfurter Buchmesse – doch die Jungeuropa-Mannschaft feiert seit Mittwoch. Neben Volker Zierke und Philip Stein sind heute Benedikt Kaiser und Jonas Schick zu Gast. Zusammen werden die Ereignisse des Tages besprochen, die neuesten Hygiene-Einfälle der Buchmesse-Leitung kritisiert und – natürlich – Bier getrunken.

Von rechts gelesen – Sendung 30 – Buchmesse-Spezial – Tag 3

»Bin ich eigentlich auch Deutscher für Sie?«

Diese Frage hören Volker Zierke, Jonas Schick und Philip Stein auf der Frankfurter Buchmesse täglich. »People of Colour«, Araber und Deutsche diskutieren am Jungeuropa-Messestand, dicke BRD-Weiber frotzeln stattdessen aus der Ferne. Unser Bericht vom dritten Tag der Frankfurter Buchmesse ist online!

Von rechts gelesen – Sendung 29 – Buchmesse-Spezial – Tag 2

Nach der ersten Aufregung um die jungeuropäische Vertretung auf der Frankfurter Buchmesse könnte doch eigentlich so langsam Ruhe einkehren. Der zweite Messetag beweist jedoch, dass sich der ein oder andere antifaschistische Aussteller für nichts zu schade ist und die peinliche Hysterie gerne noch steigern möchte – Bombendrohung inklusive.

Macht nichts, Volker Zierke und Philip Stein bleiben anständig, gewaltfrei, besonnen, bierdurstig und auskunftsfreudig. Im zweiten Bericht von der Buchmesse gibt es mehr Infos zu neuen Buchprojekten und eine kleine Aussicht auf die morgigen, für alle Besucher offenen Tage der größten Literaturmesse der Welt.

Von rechts gelesen – Sendung 28 – Buchmesse-Spezial – Tag 1

Wir senden sozusagen »halb-live« von der Frankfurter Buchmesse: Jeden Tag eine Sendung, jeden Tag einen Rückblick auf die Messe, die alltäglichen Skandälchen und Ereignisse. Bereits im Vorfeld der Buchmesse war Jungeuropa in aller Munde – und zwar dank eines PR-Gags einer »Twitter-Aktivistin«. Was es damit auf sich hat und was im Vorfeld sonst so los war, das erfahrt ihr in dieser Folge.

Volker Zierke liest aus »Ins Blaue«

Der Nachfolger von Enklave ist düster, mystisch, introspektiv, postfaktisch. Volker Zierke setzt an, seine Leser zu verwirren – und zwar in Form einer Reise, die in ein zeitenüberspannendes Labyrinth führt. Ins Blaue ist ein belletristisches Abenteuer, eine gänzlich unmoderne Sinnsuche.

Überzeigen Sie sich selbst:

Von rechts gelesen – Sendung 27 – Frankfurter Buchmesse

Nach einer »Corona-Pause« ist sie zurück, die Frankfurter Buchmesse. Und es kommt noch besser: Der Jungeuropa Verlag wird dieses Jahr zum ersten Mal mit einem eigenen Messestand vertreten sein. Was ist der Plan für Frankfurt? Volker Zierke und Philip Stein besprechen, was ansteht.

Außerdem: Rückblick auf das Lesertreffen in Dresden und Neuigkeiten rund um die Publikationen im November.