FUNDAMENTE – unsere neue Schriftenreihe

Das Jahr 2022 hat für unseren Verlag stark begonnen: mit dem Band Moderner Kapitalismus und Marktgesellschaft. Europa unter der Herrschaft der Quantität (hier bestellen). Geschrieben hat ihn Guillaume Travers. Er ist eine der aufstrebenden jungen Federn der Nouvelle Droite, also der Neuen Rechten Frankreichs. Umfang und Stil sind bewusst gewählt worden: In der mit diesem Band gestarteten Schriftenreihe FUNDAMENTE soll nämlich eine ganz konkrete Aufgabe geleistet werden: Orientierungen zu bieten in einer orientierungslosen Zeit, Halteseile für das politische Ringen auszuwerfen und Ansatzpunkte für eine erneuerte Weltanschauung zu liefern, die im Entstehen begriffen ist. Die Reihe ist dabei keine Konkurrenz zu unserer THEORIE-Reihe. Diese baut stärker auf Vorwissen auf, geht ins Detail, bearbeitet Themen gewissermaßen auch für »Fortgeschrittene« und bohrt »dicke Bretter«.

Die Reihe FUNDAMENTE ist das Ergebnis eines Entwicklungsprozesses. Sie ist notwendig geworden, weil im nonkonformen Milieu entsprechende Grundlagen zu oft fehlen. »Neue« Leser und Aktivisten müssen sich mühevoll jene Texte zusammensuchen, die ein Wissens- und Wertefundament vermitteln, das gewissermaßen als Ausgangsbasis für alles weitere dienen kann. Fehlt aber eine gemeinsame Basis, fehlt eben ein tragfähiges und belastbares Fundament, drohen ideelle Sprunghaftigkeit und mangelnde Kenntnisse längst vorgelegter Bausteine des eigenen weltanschaulichen Lagers. Konfusion und Sackgassen sind nur zwei der möglichen Folgen ideeller Mangelernährung. 

Der erste Band der Reihe umfasst 84 Seiten, ist gebunden und kostet schlanke 12 Euro.

Damit ist die Reihe etwas Neuartiges, weiß sich aber zugleich in guter Gesellschaft auf dem Büchermarkt. Verschiedene politische Strömungen nennen Einführungsreihen ihr Eigen. Das ist auf eine naheliegende Weise vor allem bei Verlagen der Fall, die sich als politisch engagierte Projekte verstehen. Also Projekte, die nicht »nur« Bücher verlegen als Selbstzweck oder Berufung. Sondern die zugleich ausstrahlen wollen – in eine bestimmte (weltanschauliche) Richtung mit einer bestimmten (weltanschaulichen) Absicht. 

Bei der politischen Konkurrenz ist dies etwa beim Kölner Papyrossa Verlag der Fall. Die entsprechende Reihe trägt dort den Namen »Basiswissen«. Aus einer prononciert marxistischen Sicht möchte man »leicht verständliche kritische Einführungen in Grundbegriffe aus Politik, Geschichte, Gesellschaft und Ökonomie« liefern – und legt damit seinerseits Fundamente für linke Leser vor allem jüngerer Generationen. Egal welchen Weg diese Akteure später beschreiten; Begriffe und Positionen sind durch die Lektüre des »Basiswissen« weitergetragen worden, hallen nach, und das heißt: Sie prägen das politische Bewusstsein auf längere Sicht. 

Die FUNDAMENTE-Reihe im Jungeuropa Verlag wird aber kein Abklatsch der Gegenseite, keine Kopie. Im Gegenteil: Sie wird, dem Charakter des Verlages und seines dynamischen Milieus entsprechend, das um ihn herum entsteht, einen eigenen Weg der Wissensvermittlung einschlagen, eine eigene Ästhetik ausbilden, eine eigene Gestaltung finden.

Diesen Weg beschreitet der Jungeuropa Verlag nicht allein: In Kooperation mit dem Institut Iliade (Paris), anderen europäischen Partnern und Akteuren einer authentischen Alternative zum falschen Ganzen werden wir mit dieser Schriftenreihe die ersten notwendigen Bausteine für ein junges Europa legen und Begriffe definieren, Ideenstränge verknüpfen, den Austausch mit gleichgesinnten Kräften auf ein neues Niveau heben. 

FUNDAMENTE – Das ist unser Sprungbrett für Ideen. Wir knüpfen an, und schreiben fort. Wir bringen die richtigen Ideen zwischen zwei Buchdeckel und dann in den Umlauf – bei der Verbreitung kann dann jeder Einzelne sein Scherflein beitragen. 

Der erste Band der Reihe kann hier vorbestellt werden.

2 Gedanken zu „FUNDAMENTE – unsere neue Schriftenreihe“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.